Ihr Warenkorb
keine Produkte

Elektroantrieb als Nachrüstsatz

Nachrüstsytem Elektroantrieb   Holen Sie den permanenten Rückenwind für Ihr Fahrrad mit einem unserer Elektro-Nachrüstsätze. In ca. 2 bis 3 Stunden Zeit von jedem zu montieren. Mit dem Nachrüstsatz können Sie jedes Rad, egal ob Faltrad, MTB, Treckingrad oder Liegerad um eine optionale Kraftquelle erweitern.

Die Regelung über "Pedelecs" (Fahrräder mit elektrischen Hilfsmotor) besagt, dass bei einem Antrieb, der

- maximal 250 Watt abgibt,
- spätestens bei 24 km/ keine Leistung mehr abgibt
- nur arbeitet, wenn der Fahrer tritt

das damit ausgerüstete Fahrrad ein Fahrrad bleibt und man dann keinen Helm, keine Versicherung und keine Zulassung braucht.

Wir vertreiben sowohl komplette Nachrüstsätze als auch einzelne Komponenten. Die einzelnen Elemente der Gesamtsysteme sind sauber aufeinander abgestimmt. Es wird deshalb dringend geraten, dass nur versierte Kunden einzelne Komponenten kaufen. Der Betrieb nicht abgestimmter Komponenten kann zu unbefriedigendem Leistungsverhalten, zu Schäden an Motor, Batterie oder Regler usw. führen.

Das Nachrüstsystem besteht mindestens aus folgenden Komponenten:

  • Vorderrad mit Elektromotor oder Hinterrad mit Elektromotor für z.B. Shimano Schraubkränze (- Kassette soll noch kommen).
  • Regler
  • Kraftsensor an einem Pedal
  • Abnehmbare Batterie mit Ladegerät
Optional kann ein Drehgriff zum "Gasgeben" oder ein Display mit 4 einstellbaren Leistungsstufen in ergonomischer Abstufung und Batteriemonitor verwendet werden.

Dank einer Gesetzeslücke kann man Fahrräder so ausrüsten, daß sie ganz legal beim kräftigen Mittreten bis 45 km/h erreichen. Bitte sprechen Sie uns dazu ggf. per Email an.

Für die Radgrößen 16" / 20", 24", 26" und 28" gibt es je  einen separaten Motor, also 4 Motorvarianten.
Sie können die Motoren ohne Laufrad oder eingespeicht mit Niro-speichen und einer guten Aero-Felge bestellen.
Alle Motoren gibt es in einer Ausführung für das Vorderrad oder Hinterrad. Aus Gründen eines ausgewogenen
Gewichtsverhältnisses empfehlen wir jedoch vorzugsweise einen Antrieb im Vorderrad.

Die Montage dauert ca. 2 bis 4 Stunden. Die meiste Zeit wird für die Montage des PAS-Sensors zur Erfassung der Aktivität des Fahrers benötigt und für ggf. erforderliche Arbeiten im Bereich des Tretlagers/Kettenkastens. Die Verlegung der Kabel ist generell einfach: es können nur zueinder passende Kabelschuhe miteinander verbunden werden. Aber wenn der Rahmen eine Verlegung im Rahmeninneren ermöglicht und das soll auch für die zusätzlichen Kabel wahrgenommen werden, dauert das halt eine geraume Zeit.